Traumatherapie/-ausleitung

Nicht nur reden, sondern Ursachen beheben!

Die Traumatherapie/-Ausleitung ist eine Technik zur Traumaerkennung sowie -auflösung und zur Entspannung. Die Methode kann bei vielfältigen Problemen, belastenden Gefühlen/Gedanken und traumatischen Erfahrungen bei Säuglingen, Jugendlichen und Erwachsenen bis ins hohe Alter angewendet werden.

Ziel der Trauma-Arbeit ist, die Ursprungs- und  Gegenwartstrauma, traumatischen Muster sowie Traumawiederholungen zu ermitteln und auszuleiten.  Die traumatischen Ereignisse und deren belasteten kognitiven, emotionalen und körperlichen Auswirkungen werden schrittweise minimiert und durch positive Überzeugungen, Gefühle und Eigenschaften ersetzt. Durch die Ausleitung wird das Unterbewutssein angesprochen und eine Neutralisierung verankerter tramatischer Erlebnisse erreicht.

Die amerikanischen Wissenschaftler Dr. Chamberlain und Dr. Emerson verstehen unter Traumata zum Beispiel einen schwierigen Schwangerschafts- oder Geburtsverlauf, Trennungen, Verlassenwerden, Stresserfahrungen, wiederkehrende Abwertungen und Zurückweisungen sowie Machtmissbrauch und/oder erlebter Gewalt. Diese leichten und schweren Erlebnisse werden häufig im Unterbewußtsein gespeichert. Ihre  Vermeidung dient als (Über-)Lebensstrategie. Die Erlebnisse / Traumata sind allerdings auch körperlich gespeichert und daher jederzeit abrufbar. Es handelt sich bei Traumata zum Teil um Erfahrungen, die einen großen Erregungszustand auslösen können, ohne dass wir uns dessen bewusst sind und diese steuern können. Solche traumatischen Erlebnisse  können jederzeit (re-) aktiviert werden und auf die Wahrnehmungs, Konzentrations- und Bindungssfähigkeit, die Beziehungen, die Gesundheit, die Gedanken- und Gefühlswelt ....Einfluss nehmen.

Ich kann durch meine Traumaarbeit die Ursachen von Traumata ermitteln, eine Auflösung und positive Denkanstöße ermöglichen, was für Sie und Ihre Kinder vertrauens- und entwicklungsfördernd wirkt. Besonders entlastend ist, dass die Schwierigkeiten nicht mit Ihrem Fehlverhalten zu tun haben, sondern sich durch Schicksalsschäge/-erlebnisse entwickelt haben.

Die Ausleitungsarbeit führen Sie unter meiner Anleitung eigenständig durch. Bei Säuglingen und Kindern erledigt es ein Elternteil. Die Ausleitung erfolgt sanft und die belastenden Gefühle durchleben Sie und Ihr Kind nicht noch einmal. Es wird so lange gearbeitet bis sich Ihr Stresswert - der anfangs ermittelt wurde -  auf 0 % befindet und Sie sich entspannt fühlen.

Ich helfe Ihnen gerne, die Ursache Ihrer Traumata zu ermitteln und aufzulösen.

Ergänzend möchte ich betonen, dass es trotz Traumata positive und erfolgreiche Lebenswege mit hervorragenden Fähigkeiten wie Strebsamkeit, Kreativität, Intelligenz sowie persönliche, schulische und berufliche Lebensverläufe gibt. Diese Personen haben eine hohe seelische Widerstandsfähigkeit (Resilienz), schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen.

Weiteres siehe Kinder-Traumaausleitung